> Zurück

NLA: SHC Bettlach vs SHC Grenchen-Limpachtal 1:8 (0:2, 0:2, 1:4)

Christen Marco 07.10.2017

Der SHC Bettlach kann im Derby gegen den SHC Grenchen-Limpachtal nicht mithalten und verliert zum Schluss hoch mit 1:8.

Als Mauro Kiener in der 44.Minute den ersten Bettlacher Treffer bejubeln konnte, war dies zu diesem Zeitpunkt nur noch Resultatkosmetik. Zuvor sorgten vor allem die Gäste aus Grenchen für die Glanzpunkte in diesem Spiel. Von Beginn an übernahm Grenchen das Zepter, immer wieder gab es Phasen in welchen sich das Heimteam kaum aus der eigenen Zone lösen konnte. Torhüter Ben Imholz hatte massgeblichen Anteil daran, dass das Spiel nicht schon früher entschieden war und die Bettlacher bis kurz vor Spielmitte nur mit 0:2 in Rücklage waren.

Erschwerend kam hinzu, dass sich der SHCB mit vielen Strafen zusätzlich in schwierige Situationen brachte. Obschon das Unterzahlspiel schon viel besser funktionierte als noch zuletzt gegen Oberwil, konnte Grenchen vier Mal mit einem Mann mehr reüssieren. Weil die Gäste ihrerseits sehr diszipliniert agierten, gab es auf der Gegenseite kaum Möglichkeiten zurück ins Spiel zu kommen. So war die deutliche Niederlage zwar frustrierend, aber halt doch irgendwie logisch und den Spielanteilen entsprechend.

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass es noch viel Arbeit braucht, ehe man mit den Top-Teams der Liga über 60 Minuten mithalten kann.  Schon 24 Stunden nach dem Derby gegen Grenchen sollte man aber im Duell mit den Bulldozern Kernenried auf einen Gegner treffen, welcher auf einem ähnlichen Leistungsniveau steht.

Spielbericht Swiss Streethockey