> Zurück

Jun U18: Startniederlage gegen die Rebells aber...

Greber Patrick 10.10.2020
 
Gleich zum Saisonbeginn starteten die Junioren U18 gegen die Oberwil Rebells. Also ein harter Brocken, dafür auch ein Gradmesser wo man anfangs Saison steht.
Vorneweg: Das Schlussendlich klare Resultat von 8:2 drückt etwas die Leistung der Bettlacher. Sieht man sich die Drittelsresultate an 1:0, 6:2, 1:0 so sieht dies schon wieder anders aus.
 
Die Bettlacher starteten sehr gut in die Partie. Man erarbeitete sich viele Chancen, wie der Gegner auch und es waren die beiden guten Torhüter, welche vorerst ihre Tore Schadfrei hielten. Durch einen individuellen Fehler konnte Oberwil in Führung gehen. Die Bettlacher liessen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und erarbeiteten sich Chance um Chance. Der Ball wollte aber nicht rein und wenn mal der Torhüter geschlagen war, so stand die Latte oder der Pfosten im Weg. Geduld war somit gefragt.
 
Der Start ins zweite Drittel verlief suboptimal. Bereits nach 35 Sekunden konnte Oberwil den 2. Treffer bejubeln und ab der 22. Minuten zogen die Bettlacher 6 ganz schwache Minuten ein, was die Oberwiler gnadenlos ausnützten und mit 6:0 in Führung gingen. Mit seinem Timeout und Umstellungen probierte Coach Greber wieder die Stabilität in das Team zu bringen. Dies gelang dann auch und man konnte anschliessend auf 6:2 verkürzen und hatte weiter hochkarätige Chancen, welche nicht in Tore umgemünzt wurden. 
 
Im letzten Drittel starteten wiederum die Bettlacher sehr gut ins Spiel. Mit tollen Kombinationen wurde Hockey vom feinsten gezeigt, trotz regnerischen Bedingungen, welche manchmal das Passspiel doch stark beeinflusste. Aber das war beim Gegner das Gleiche. Es entwickelte sich ein tolles Spiel und es gab wiederum Chancen auf beiden Seiten. Oberwil konnte eine solche noch ausnützen, Bettlach leider nicht bzw. hatte wiederum Pfostenschüsse zu beklagen. Rund 5 Minuten vor Schluss kam dann auch Gian Kälin als zweiter Torhüter zu seinem Debüt in dieser Saison.
 
Fazit: Ein sehr gutes erstes Spiel zeigte den Bettlacher auf, dass man auf dem richtigen Weg ist. Die harte Arbeit der letzten Monate hat seine Wirkung nicht verfehlt. Aber man darf sich jetzt nicht ausruhen, sondern muss weiter Arbeiten um die gesteckten Ziele zu erreichen!
 
 
Am nächsten Sonntag, 18.10. um 10 Uhr kommt es im Neufeld zum Derby Spiel gegen den SHC Grenchen-Limpachtal. Im letzten Jahr konnte man das zweite Spiel in Grenchen gewinnen. Ob es wieder für einen Sieg reicht?
 
 
Oberwil Rebells vs. SHC Bettlach  8:2  (1:0, 6:2, 1:0) Matchtelegramm Oberwil Rebells